Menu

Blog - Ganzer Text

Aktuelle Neuigkeiten rund um das Landgut Stober

Tagungslocation in Berlin Brandenburg - Insights zum Krisenmanagement in Coronazeiten

Bereits Anfang März erhielt das Landgut Stober die ersten kurzfristigen Veranstaltungsstornierungen. Dies mündete flutartig zu Absagen in Höhe von 1 Mio € Umsatzvolumen – das allein nur im März! Um dieser Flut an Absagen angemessen entgegenzutreten entschied das Landgut Stober über folgende unternehmerische Schritte:
Die besondere Storno-Lösung, unsere Kunden & Landgut Stober im gegenseitigen Zuspruch: 50% der Stornokosten werden Kunden gutgeschrieben, sobald diese die bei uns geplante Veranstaltung im Zeitraum von einem Jahr verschieben. Dieser Lösungsansatz ist einzigartig, schafft Verständnis auf Kundenseite und beschert uns, so der Gesetzgeber uns erlaubt, einen terminlich engen und hoffentlich turbulenten Herbst.



Gemeinsam mit dem Team. Als gemeinwohlorientiertes Unternehmen steht zudem an erster Stelle, die höchstmögliche soziale Verantwortung für seine Mitarbeiter zu übernehmen. Dies ging mit dem sofortigen Beschluss einher, keine Kündigungen auszusprechen und alle Mitarbeiter zu halten. Der betriebsinterne Kindergarten, welcher anfänglich unsere Mitarbeiter im Familienalltag unterstützte, musste leider auf Grund des Kontaktverbots eingestellt werden.

Alle regulären März-Gehälter wurden zu 100% ausgezahlt. Unter Einberufung einer Mitarbeiterversammlung wurde Mitte März gemeinsam über ‚Kurzarbeit 50‘ entschieden. Die aktuelle Unternehmenslage wurde durch die Geschäftsleitung transparent kommuniziert und  mit dem Team besprochen. Die Belegschaft rief zu 100% Zustimmung für Kurzarbeit aus, auch wenn nur 10% Zustimmung vom Gesetzgeber gefordert gewesen wäre. Es war für alle nachvollziehbar, dass die Kostenseite bei 0 Umsatz minimiert werden muss – auch wenn es den Mitarbeitern im eigenen Portemonnaie schmerzt. Hier steht das Landgut Stober im engen Austausch mit seinen Team-Mitgliedern und hat mit Sorgsamkeit und Einfühlungsvermögen ein Ohr für alle - auch für die ganz besonders ‚akuten‘ Fälle werden nach Lösungen gesucht. In KW15 erfolgte die Mitteilung, dass der Antrag auf Kurzarbeitergeld bei den Behörden eingegangen und bestätigt wurde. Im Rahmen dieses Antrags ist das Landgut Stober sehr flexibel, d.h. ist auch Umstellung auf ‚0-Arbeit‘ kurzfristig möglich, wie es teilweise jetzt auch schon gehandhabt werden muss.



Kosten minimieren. Die monatlichen Fixkosten von 350‘000€ (!) konnten durch Kurzarbeit sowie durch Ansprache der Lieferanten/Dienstleistern mit einvernehmlichen Lösungen auf 150‘000 € gesenkt werden. Dies verschafft Spielraum, welcher ungern ausgereizt werden will.

Kommunikation & Transparenz. Bereits im am 17. März ausgestrahlten ZDF-Beitrag machte sich Michael Stober für Kleinst- und Kleinunternehmer stark, die ohne Soforthilfen einer Pleitewelle entgegen sahen. Für das Landgut Stober wurden zudem Soforthilfen beantragt, auch wenn die bisherige Hilfe von Bund und Ländern für mittelständische Unternehmen starker Nacharbeit bedarf. Dies ist ebenso eine Ermunterung an Verbände, sich jetzt UND nach der Krise mit der Situation auseinanderzusetzen, was man daraus lernen und was man zukünftig verbessern kann, um für eine erneute pandemische Situation besser vorbereitet zu sein. Hier muss der Diskurs zwischen Unternehmen, Wirtschaft und Politik ergebnisorientiert geführt werden.

Neue, digitale Angebote. Aktuell setzt sich das Landgut Stober mit digitalen Hybrid-Angeboten auseinander. In naher Zukunft werden kleine Tagungen auf dem Landgut Stober stattfinden, welche durch digitale Direktschalte in den Veranstaltungsraum via Multitouch-Screen für externe Teilnehmer möglich ist. Hier greift das Landgut Stober auf mehrere hochauflösende weframe ONE 4K-Displays zurück.   

Schließung Hotel- & Restaurantbetrieb. Bis zum 16. April war das Landgut Stober noch für ‚nicht touristische Zwecke‘ geöffnet. Nach den aktuellen Mitteilungen von verantwortlicher Seite besteht die Vermutung, dass Tagungen, Meetings sowie Seminare nicht nur zeitlich begrenzt, sondern bis auf weiteres nicht stattfinden werden. Deshalb schlossen wir jetzt nach dem Restaurant auch unser Hotel zum 17. April. Selbstverständlich erreicht man uns weiterhin - wie gewohnt - telefonisch oder per Mail. Wir werden mit die Ersten sein, die wieder für unsere Gäste und Kunden vor Ort da sind, sobald es dem Landgut erlaubt wird.

Zurück
« Tagungshotel am See mit 300 Zimmern nahe Berlin Musikveranstaltungen im Haveland »
Luftbild Landgut Stober
Hotel Logierhaus am Groß Behnitzer See
Herzlich Willkommen

Newsletter anmelden